Die Themen

 

I  Der Wald und seine Bewohner
Der Naturschutzverein Hinwil gestaltet mit dem Revierförster und einem Wildhüter den Lebensraum der verschiedenen Waldbewohner.

 

II  Das Holz und seine Nutzung
Holz begegnet uns in seiner Vielfalt auf Schritt und Tritt: Vor allem im Wohnbereich treffen wir es vom Boden bis zum Dachstock an. Einige unvollständige Beispiele zeigen uns die Vielseitigkeit dieses natürlichen Baustoffes wie auch den Wandel, den er während der Zeit durchlebt hat. Vor 100 Jahren wurde das gleiche Holz zum Teil ganz anders verwendet als heute.

III  Baumkunst
Fünf Künstler haben einen Teil des Raumes mit ihren Exponaten gestaltet. Erleben Sie die virtuose Vielfalt, zu der das Material Holz inspiriert.

IV  "Märliwald"   
Ein von verschiedenen "lebendigen Feen" gestalteter Märchen- und Fantasiewald drückt die Faszination des Walds aus, die Gross und Klein gleichermassen fesselt. Lassen Sie sich hineinziehen in diese
Zauberwelt!

V  Ausstellungscafé, Baumküche
Sie können sich an drei Orten aus der Baumküche verpflegen:

  • Im Wald an der Feuerstelle mit Bratwürsten, Servelats und Gulaschsuppe, Mineralwasser und Mondscheinbier,
  • vor dem und im Tobelino mit Spaghetti an Pesto- und Tomatensauce, frischem Salat, diversen Sandwiches, verschiedenen
  • Kuchen und Bauernhofglacé,
  • im Ausstellungscafé mit Tee, Kaffee und Kuchenbuffet.

Im Tobelino und im Ausstellungscafé verwöhnen wir Sie mit speziellen Getränken wie Mondscheinbier, Bio-Weinen, verschiedenen Mineralwassern und Tees.

VI  Baumenergien
Einige Aussteller machen Holz für alle Sinne - und darüber hinaus - erfahrbar.

 

VII  Baumallee
Junge Bäume bilden in diesem Teil der Halle eine kleine Allee; auch hier werden interessante Aspekte zur Baumwelt vermittelt­.

VIII  "Bäumiger" Markt
Den Abschluss des Rundgangs bildet ein kleiner Markt mit Naturprodukten. Auf der Angebots­liste stehen unter anderem: Brot, Zöpfe, Käse, Honig, Konfitüre, Kräuter, Pilze, Würste, Früchte, Getränke sowie Bücher und Holzspielsachen.

IX Eschenraum
Hier finden die Vorträge gemäss Programm statt.